Gast sein

Noch mal Stadtbummel. In Meran. Sehr schön, hat mir vergleichsweise nicht ganz so gefallen wie Brixen und Bozen, aber auch hier ein beeindruckendes Panorama.
Am Etschtalradweg gibt es für ne kleine Rast immer ne Möglichkeit: Cafés, oder mal ein Weiher…
Nach etwa 100km Apfelplantagen (die leider häufig sehr chemisch gerochen haben) biege ich von der Etsch ab und bin plötzlich in der Schweiz. Keine Massen an Radlern mehr. Ruhe, Natur.
Zeit für ‚Feierabend‘ doch mal wieder war der angegebene Campingplatz nicht mehr existent. Ich kam aber mit jemand ins Gespräch der mit einer DAV-Familiengruppe in einem nahe gelegenen altem Haus übernachtete. Sie luden mich ein ihr Gast zu sein. Das hab ich gerne angenommen und ich wurde sehr gut aufgenommen. Danke euch allen dafür!

https://www.komoot.de/tour/t21092483?ref=atd

3 Gedanken zu “Gast sein

  1. Hallo Jürgen, mein Lieber Scholli. Gleich 3 Stücke Torte auf einmal. Und das Eis noch dazu. Und das alles noch 2 km in die Höhe Kurbeln.
    Und große Klasse, dass du deinen heutigen Blog noch rechtzeitig freigeschaltet hast. Das gehört gerade jeden Abend vor dem zu Bett gehen dazu wie früher das Sandmännchen. Danke!

    Liken

  2. Hallo lieber Juergen. Wolfgang und ich (Anita) sind total geflascht. Super schöne Fotos… wir sind total beeindruckt über Deine Tour… wir machen gerade die Senioren-Radtour durch das Altmühltal 😉 und können nur erahnen was Du gerade hinter bzw. vor Dir hast. Hochachtung!Wir wünschen Dir viel Energie und total nette Begegnungen und gutes Wetter.

    Herzleichst Wolfgang und Anita

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s